EG1_U3_Gr3_PresProgressive

Das Present Progressive (die Verlaufsform der Gegenwart) wird verwendet, wenn man geade etwas tut. Wenn ich zwei Dinge gleichzeitig tun kann, wie z. B. sitzen und essen, kann ich sagen:

I’m sitting at the table and eating a sandwich.

EG1_U3_Gr3_a

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie man an den Beispielen sieht, bildet man das Present Progressive ganz einfach:

Man nimmt die Grundform des Verbs (=Infinitiv) und hängt ein “-ing” an und setzt davor die richtige Form von “sein” (“to be”) ein: He is playing football. Dabei kommt es oft vor, dass Ihr Kind sich so auf die Bildung des “playing” konzentiert, dass das am/is/are vergessen wird. (Das liest sich dann so: “He playing” statt “He is playing”). Achten Sie darauf, denn das ist ein “beliebter” Fehler.

Und hier finden Sie die Verneinung und die richtige Schreibung:EG1_U3_Gr3_bc

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Verneinung bei den Kurzformen ist zu beachten, dass nur in der ersten Person das “not” ausgeschrieben wird, während bei allen anderen Formen die Verkürzung zu “n’t” (isn’t/aren’t) stattfindet.

Bei der Schreibung ist zu beachten, dass bei der Bildung der “ing-Form” das stumme “e” (von make, come, write) nicht mehr geschrieben wird: making, coming, writing.

Die Verdopplung des Konsonants ( jetzt nur : p, n, m, t, später weitere Konsonanten) findet NUR nach einem vorhergehenden KURZEN Vokal statt: sit> sitting

swapping — clapping — running —  sitting — [swimming]

Bei einem langen Vokal vor dem “t” wird nicht verdoppelt: write > writing

Weitere Besonderheiten der Schreibung werden auf dieser Stufe noch nicht behandelt, wie z. B. : lie [“liegen”] > he is  lying in the garden.

Vorsicht:

Bei mehreren Handlungen hintereinander kann das Present Progressive NICHT verwendet werden, z. B. “er steht auf und geht in den Garten”; denn man kann das ja nicht gleichzeitig tun. Das wird Ihr Kind später (in Unit 5) lernen.